6208 Shadowcreek Dr.

                                                                                                Carmichael, CA 95608

                                                                                                November 10, 2005

 

The Honorable Governor Schwarzenegger

State Capitol

Sacramento, CA

 

Honorable Governor Schwarzenegger:

 

As I sought to explain to you in my letter of August 16th, the day before yesterday’s voting results are understandable and were predictable. Despite your some twenty-years-or-so presence in this country you have neither comprehended nor accepted the American mindset.

 

This people has traditionally perceived itself to be a free people, but subconsciously has now been forced for the last some forty years to amend that perception. The mouth proclaims freedom, but the mind must adjust to the awesome truth of having to ask permission for every step to be taken.

 

The need to understand the contradiction this conflict evokes seems to have escaped you. Your fellow politicians are similarly afflicted, but for a different reason. Their elitism has persuaded them to presume to be appointed to be guardians of the peoples’ safety, which has them convinced that without their service and devotion the people would succumb to the slightest sign of discomfort. It has deluded them to believe themselves to some degree to be exempt from the peoples’ wrath.

 

You came like a meteor, sudden and effervescent with the hope that something might dissipate the subconscious perception of entombment. But you did not fulfill their expectations and they revolted. Had you listened to me and reintroduced them to their constitutional heritage of being a sovereign people, ensconced in the Great Republic the Founding Fathers of this great Nation had assembled here, they would have had a more pronounced understanding that the responsibility for their enslavement lay largely within their own domain and then would have been content and willing to have you lead them back to glory.

 

Sadly you refused to understand and, therefore, did not exploit the opportunity the Almighty had granted you and you must now suffer the consequence of that incaution. Not only that, if you are resolved to remain recalcitrant not to awaken this people, you may not only suffer ignominious defeat in your quest for reelection, but you may also suffer the same fate your predecessor suffered - recall.

 

Here I must confess to having supported most of your propositions. But only because I understand the issues. And that has me convinced that I am one of only a few. The rest supported you, because you are Arnold Schwarzenegger, famous movie star. It derives from the same bumper sticker mentality that makes tennis shoe commercials successful when endorsed by a famous athlete.

 

Perhaps you now understand the power and the influence you have to expunge this mania. I most emphatically recommend it, if you want to be successful in your reelection effort.

 

 But that requires being an American.

 

 

Respectfully,

[Dieter Dahmen]

 

========================================================

 

 

 

                                                                              6208 Shadowcreek Dr.

                                                                        Carmichael, CA 95608

                                                                              10. November, 2005

 

 

Sehr gehrter Gouverneur Schwarzenegger

Staat Kapitol

Sacramento, Ca 95814

 

 

Sehr geehrter Herr Gouverneur Schwarzenegger!

 

Wie ich in meinem Brief vom 16th August diesen Jahres versucht hatte Ihnen zu erklären, war das vorgestrige Wahlergebnis leicht zu verstehen und deshalb auch vorraus zu sehen. Trotz Ihrer zwanzig-oder-so-jährtiger Gegenwart in diesem Lande, haben Sie leider den amerikanischen Sinn weder ergiffen noch begriffen.

 

Dieses Volk hat traditionell sich immer als frei bezeichnet, sah sich aber im Unterbewußtsein, seit den letzten vierzig Jahren, gezwungen diese Auffassung zu ändern. Der Mund verkündet Freiheit, aber der Sinn muß die furchtbare Wahrheit in Begriff nehmen, daß für jeden Schritt Erlaubnis zu erstehen ist.

 

Die Not diesen Wiederspruch, den dieser Konflikt erzeugt, zu verstehen scheint Ihen entgangen zu sein. Ihre Politiksgenossen sind derselben Erkrankung erlegen nur aus einem anderen Grunde; ihr Elitenwahn hat sie veranlaßt, sich als Schützer des Volkes Wohlergehens erkoren zu sehen und es hat sie überzeugt, daß ohne ihren Dienst und Aufopferung das Volk dem geringsten Unbehagen unterliegen würden. Das hat sie dem Wahn übergeben zu glauben, aus diesem Grunde dem Zorn des Volkes nicht ausgesetzt zu sein.

 

Sie erschienen wie ein Meteor: plötzlich und sprudelnt mit Hoffnung, daß jetzt irgend etwas dem Gefühl im Unterbewußtseinsbegriff begraben zu sein entnommen wird. Aber Sie haben diese ihre Erwartung nicht erfüllt und haben derum revoltiert. Hätten Sie auf mich gehört und das Volk wieder mit seiner verfassungsmäßigen Erbschaft, nur in der amerikanischen Republik zu erfassen, ein soveränes Volk zu sein vertraut gemacht, dann hätte es ein engeres Verständnis gehabt, die Verantwortung seiner eigenen Versklavung zum größten Teil im eigenen Bereich suchen zu müssen und wären dann mehr als bereit gewesen, Ihrer Führung zurück zum Ruhm zu folgen.

 

Leider haben Sie sich geweigert dieses zu verstehen und haben darum auch die Gelegenheit verpaßt, diese Möglichkeit, die der Almächtige Ihnen bot, aus zu nützen und sind nun gezwungen die Konsequenzen dieser Unvorsichtigkeit zu tragen. Nicht nur das. Sollten Sie sich entschlossen haben unwillig zu bleiben das Volk nicht erwecken zu wollen, dann wäre es nicht ausgeschlossen, daß Sie nicht nur eine schändliche Ablehnung für Ihre Tracht zur Wiederwahl erdulden müssen, sondern unter Umstanden sogar das Loß Ihres Vorgängers  teilen müssen – Abberufung!

 

Ich muß hier gestehen, daß ich den meisten Ihrer Wahlvorschläge nachgekommen bin. Aber nur weil ich im Bilde bin. Das läßt mir die Überzeugung einer von nur wenigen zu sein. Der Rest hat Sie unterstützt, weil Sie Arnold Schwarzenegger, berühmter Filmstar, sind. Es entspricht derselben Autoaufklebermentalität, die eine Tennisschuhwerbung erfolgreich macht, wenn von einem berühmten Athleten unterschrieben.

 

Vielleicht begreifen Sie jetzt die Macht und den Einfluß den Sie haben dazu bei zu tragen, diese Volksverblendung zur Strecke zu bringen. Ich würde es innigst empfehlen, diese Möglichkeit zu erwägen, wenn Sie bei Ihrer Wiederwahl Erfolg haben wollen. Aber das würde es erforderlich machen, Amerikaner zu sein.

 

 

Hochachtungsvoll,

 

 

 

Dieter H. Dahmen

Body and Soul American

 

 

 

Dieter H. Dahmen

Body and Soul American